Gerster collection

Willkommen in der Welt der stilvollen Fensterdekorationen

So verwenden Sie ein Wellenband richtig
Allgemein

Wellenband: So verwenden Sie es richtig

Schöne Vorhänge werten jeden Raum auf. Oftmals hängt der Stoff einfach gerade runter. Durch die Verwendung von einem Wellenband werden Vorhänge auf einfache Art zu einem echten Hingucker. Mit einem solchen Band wird der Vorhang gerafft, sodass Wellen entstehen. Das Wellenband lässt sich ganz leicht an einem Vorhang anbringen – Wie genau das funktioniert, erklären wir in diesem Beitrag.

Vorhang und Wellenband ausmessen

Bevor das Wellenband am Vorhang befestigt wird, muss die Länge ermittelt werden. Da sich die Breite des Vorhangs durch das Wellenband deutlich verkürzt, muss der Vorhang breiter gekauft oder genäht werden. Hat man sich für eine Breite entschieden, wird das Wellenband auf diese Länge zugeschnitten. Die Länge des Wellenbandes muss also der Breite des Vorhangs entsprechen.

Wellenband annähen: Vorhang vorbereiten

Sollten die Seiten des Vorhangs noch nicht vernäht sein, muss dies vor Befestigung des Wellenbandes vorgenommen werden. Das obere Ende, an dem das Wellenband befestigt wird, wird dabei nicht vernäht. Die anderen Seiten des Vorhangs werden einfach fingerbreit umgeschlagen und mit einem zum Stoff passenden Faden mit der Nähmaschine fixiert. Der obere Rand wird danach in der Breite des Wellenbandes umgeschlagen. Anschließend wird der umgeschlagene Stoff über die gesamte Länge mit Stecknadeln festgesteckt.

Das Wellenband befestigen

Vor dem Befestigen des Wellenbands werden die eingearbeiteten Schnüre an einem Ende ein Stück herausgezogen. Im nächsten Schritt wird das Band auf dem Vorhang platziert. Hier gilt es sorgfältig darauf zu achten, dass das Band genau auf dem umgeschlagenen Stück liegt. Nun kann das Wellenband mit der Nähmaschine angenäht werden. Genäht wird dabei immer ober- und unterhalb des eingearbeiteten Fadens.

Der letzte Schliff

Die Fäden, die vor Beginn des Nähens aus dem Wellenband herausgezogen wurden, werden nach dem Nähen verknotet. Befestigen Sie die entstandene Schlaufe an einer Türklinke oder einem Schubladenknauf. Ziehen Sie danach den Vorhang vorsichtig, sodass er gerafft wird und die gewünschten Wellen entstehen. So entsteht der gewünschte Effekt. Wenn der Vorhang komplett gerafft ist, werden Gleiter oder Haken am Wellenband befestigt. Pro Welle sind zwei Gleiter oder Haken empfehlenswert. Mit diesen wird der Vorhang einfach in der Schiene eingehängt. Fertig ist der schicke Vorhang im Wellenlook!

 

Möchten Sie noch weitere Videos sehen? Hier finden Sie unsere Schulungsvideos für Gardinenbänder:

Hier geht es zu den Gardinenband Schulungsvideos von Gerster